Ilzer Broncos ‘unstoppable’!

 

 

Beim Barte unseres Coaches: Broncos abermals siegreich – Wurst, das nehmen wir auch noch mit.

Zwar wird der Rummel um Erfolgstrainer ‚Gutti‘ Guttmann und Mannschaft fast ein wenig viel, aber da muß man als frischgebackener Tabellenführer halt durch, trotz Vorbereitungsstress‘ für die samstägige Show von Stermann&Grissemann in der Ilzer Sporthalle.

 

demo2015

 

Der Coach brachte es bei der abgeschirmten Pressekonferenz im Tiefparterre des Medienzentrums Wagner so treffend auf den Punkt:  Hier klicken!

 

Verzeihen sie bitte den falsch eingespielten stream, das war natürlich der falsche Protagonist, die falsche message zur falschen Zeit, inclusive falscher Bart.

 

Was war also geschehen:

So unglaublich der Erstrundensieg und die dadurch entstandene Euphorie auch war. Vor dem zweiten Spiel hatten wir doch alle ein klein wenig Spundus.

  • Nicht, weil Rocketman Rozner nicht an Bord war

  • Nicht, weil man sich gegen die Demolition immer schwer getan hatte, auch wenn sie nicht – wie heute – als aktueller Tabellenführer – antanzten

  • Auch nicht, weil ‚greenhorn‘ Christian Fraiss statt dem erkrankten Andycam König das Tor hüten musste

  • Und schon gar nicht, weil man am Vortag gegen die White Tigers eine empfindliche Trainingsspiel-Schlappe eingesteckt hatte

    Letzteres war durch den Broncos-Support bei den White Tigers in der Person von ‚Voltaren‘ Bomber Tommy Wagner ja vertretbar gewesen. Neben Neo-Goalie Christian Fraiss gab auch ein weiterer junger Ilzer, Erka Otgongerel, der Stiefsohn von Robert ‚Lozi‘ Donner, sein Debüt. Der junge Stürmer, der auch schon für den 99er-Nachwuchs stürmte, sollte doch helfen können.

    Sonst war ja eigentlich alles gleich: Same time, same station, same two fans ….

    Ja, eigentlich fällt einem da sonst kein Grund ein, egal.

    Der Coach forderte den Broncos-Spirit, kluges Laufen, Kämpfen bis zum Umfallen und mal sehen was kommt.

    Tatsächlich entwickelte sich vor den 4 (in Worten vier) Augen der Ilzer Fangruppe Mitzi&Bernhardsdad Maier ein flottes Spiel. Erstaunlich, dass ihre Burschen das Spiel wieder mehr als offen halten konnten. Sogar mehr vom Spiel hatten und, zwar durch einen verdeckten Weitschuss, aber doch verdienter Maßen durch einen ihrer Stärksten, G. Fink, mit 1:0 in Führung gingen. Die ‚never-change-a-winning-defence‘ G.Fink-Teddy Grabner-Captain Pu Hackl-Salchson machte so was von dicht, dass es für den weiteren Abend eigentlich schon genügt hätte. Und die wenigen Schüsse im ersten Abschnitt parierte unser ‚mehr-als-Ersatzgoalie‘ Chris Fraiss blendend. Der Ausgleich noch vor Drittelende entsprang dem einzigen Negativum im Broncos-Spiel: Eine der 6 (!) Unterzahleinheiten nach Strafen gegen die Ilzer führte nach ‚Doppeltunnel‘ bei Herbertsson und Fraiss zum 1:1.

    Im zweiten Drittel sah man aber keineswegs geschockte Broncos. Der von Salchson auf der rechten Seite auf die Reise geschickte Lucky Puffing zog unwiderstehlich ab und traf zum 2:1. Wunderschön dann auch das 3:1 durch R.Fink, der von Captain Pu ideal bedient worden war.

    Die Laufstärke der Broncos im Allgemeinen und jene des jungen ‚Erka‘ besonders, aber auch das spielerische Element ließen die Demolition nicht ins Spiel kommen.

    Und Chris Fraiss hielt lange Zeit was zu halten war.

    Erst die letzten Sekunden waren nichts für schwache Nerven: Anschlusstreffer und 6 stürmende Demolition – konnten aber die Ilzer Festung nicht einnehmen.

    Mit der Schlusssirene war’s fix. Ilzer Broncos: 2 Spiele, 2 Siege, Tabellenführung !

    Als man sich spät auf den Weg nach Hause machte, hatte man sich mit einem isotonischen Durstlöscher von Teddy Grabner(son) noch in der Kabine in Stimmung gebracht – Gesang&selfie inclusive: siehe oben!

    Glückwünsche erreichten die Siegreichen aus aller Herren Länder: Christa aus dem fernen Luising, Hermann aus dem (leider gefühlt) noch weiter entfernteren Nestelbach – alle freuten sich mit ihren Lieblingen.

    Für die Pressekonferenz im Anschluss erhielt ich leider keine Akkreditierung, was mir im Nachhinein Leid tat – kurz!

    So kann es weiter gehen, als nächstes gibts das erste ‚Endspiel‘ gegen die Brüder von den White tigers: Same Station, aber am Samstag, 28.11.2015, 13.30 Uhr.

  • GO BRONCOS !!! 

ilzerBroncos_Logo_120px

Copyright 2022 EC Ilzer Broncos ©  All Rights Reserved